Informationspflichten bei Dritterhebung durch das Christkind

Liebes Christkind, meine kleine Schwester Lena, 3 Jahre, wünscht sich … 👼🏼 🎄

 

Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten als meine Geschwister und ich ganz eifrig einen Brief ans Christkind geschrieben haben. Ein Highlight war auch immer das Sonderpostamt „Christkindl“ in Steyr (Österreich). Ja, dort konnten wir tatsächlich unsere bescheidene Wunschliste direkt ans Christkind aufgeben. 🎁😇

Und jetzt kommt der Knüller: Wie jede andere Organisation auch muss sich das Christkind an die DSGVO halten. 😉

Erhält das Christkind von der großen Schwester die Wunschliste der kleineren Geschwister, dann erhebt das Christkind zumindest den Namen, die Adresse und die Wunschliste (Profiling ist da bestimmt möglich😉). Auch kann unter Umständen auf das Verhalten geschlossen werden:

 

„Liebes Christkind, wie jedes Jahr war ich artig und habe meine Eltern und Geschwister nie geärgert!“

 

Und jetzt hat das Christkind das Dilemma:

Um den Wunsch pünktlich zum 24. Dezember ausliefern zu können, muss der Brief gesichtet werden. Glücklicherweise bedient sich das Christkind seiner Elfen, die direkt bei ihm angestellt sind – ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung muss also nicht abgeschlossen werden. Dazu muss das Christkind dann die Adresse verarbeiten, um die Wünsche zustellen zu können.

Da die Daten nicht direkt von meiner kleinen Schwester angegeben worden sind, erhebt das Christkind die Daten von ihr im „Dreiecksverhältnis“. Also nicht direkt von ihr.

 

Damit das Christkind nicht gegen die DSGVO verstößt, muss sie meine kleinen Geschwister darüber informieren, dass ich ihr den Brief zu geschickt habe. Ich bin quasi die „Quelle“ der Daten. Genau das ist auch das besondere bei der Informationspflicht bei der Dritterhebung. Die weiteren Informationspflichten sind gleich wie bei der Direkterhebung ausgestaltet.

 

Darauf sollte nicht nur das Christkind achten, sondern auch alle Unternehmen.

 

  1. S. Sollet ihr noch keine grafischen Weihnachtsgrüße für eure Kund:innen haben, wäre aus unserer Sicht jetzt der richtige Zeitpunkt, das in Angriff zu nehmen. Auch wenn es für den passenden Adventskalender für dieses Jahr vermutlich zu spät sein wird, kann Dir @Petrina von der Kreativagentur Polt www.agenturpolt.atfür Dein Unternehmen eine individuelle Weihnachtskarte, Weihnachtsmail oder ein kleines Präsent kreieren. [unbezahlte Werbung]

Weitere Blog Artikel

Sport ist …

Sport ist für viele Mord. Sie plagen sich ins Fitnessstudio und strampeln sich ab. Der Gedanke dabei, von einer Videokamera

Weiterlesen »
Scroll to Top